Elektronenübergänge (Redoxreaktionen)

Diese Lerneinheit setzt die Kenntnis folgender Seiten voraus:

  1. Erstellen einer Redoxgleichung

1. Grundlagen

V1 Reaktion von Magnesium mit Luftsauerstoff.

2 Mg + O2 → 2 MgO
Mg → Mg2+
O2 + 4 e- → 2 O2-

V2 Reaktion von Magnesium und Iod

Mg + I2 → MgI2

Reaktionsprinzip: In beiden Fällen (V1 und V2) gibt Magnesium seine Valenzelektronen ab. Diese werden vom Reaktionspartner (O2 oder I2) aufgenommen. Es findet also ein Elektronenübergang (= Redoxreaktion) statt.

Oxidation= Elektronenabgabe
Reduktion= Elektronenaufnahme
Redoxreaktion= Gesamtreaktion aus Oxidation und Reduktion = e--Übergang
Oxidationsmittel und Oxidierter Partner
Im Verlauf einer Redoxreaktion gibt der Elektronendonator (= Reduktionsmittel; hier: Mg) e- an einen e-Akzeptor (= Oxidationsmittel; hier: O2 oder I2) ab.
Das Reduktionsmittel wird dabei oxidiert, das Oxidationsmittel reduziert (hier: O2- oder 2I-).

Ca + 2 Cl → CaCl2
Ca → Ca2+ + 2 e-
Cl + e- → Cl-

Weiter mit: Eine Redoxgleichung aufstellen